Plan B/Utopia Realis

Artikelnummer: 124

eine künstlerisch-pychologische Perspektive auf Gemeinschaften an vier Beispielen

Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
Ein luxuriöser Bildband im eurotopia-Sortiment; eine künstlerisch-pychologische Perspektive auf Gemeinschaften an vier Beispielen: Die aktuellen zivilisatorischen Entwicklungen sind ein Dilemma, jeder Ausweg führt in eine weitere Sackgasse. Dem gegenüber leben Menschen in alternativen Gemeinschaften ihre eigene Vorstellung von Gesellschaft. Sie sind das Ausweichmanöver vor dem Crash, doch die Masse macht schon mal die Augen zu. Ursula Röck und Martin Berger bringen vier moderne Kommunen in Europa mittels künstlerischer Fotografie und analytischer Psychologie ins Blickfeld. Sie zeigen neue Lösungen und animieren, selbst am Steuerrad zu drehen. Es ist völlig gleichgültig ob kapitalistischer Großmarkt oder anarchistischer Platz, selbstgemacht statt abgepackt, konsumiert oder meditiert, eben mainstream oder Kommune. Was zählt ist die Vielfalt, doch den Menschen im modernen Europa fehlt das Bewusstsein, dass es eben mehr als eine einzige Variante zum Leben leben gibt. Das ist ungesund und gefährlich.